Infos zur Anschaffung

 

Anschaffung

Vor der Anschaffung eines Kaninchens sollte man sich gut überlegen, von wem das Tierchen versorgt werden soll. Oft bekommen Kinder die Tiere geschenkt und kümmern sich dann nach ein paar Wochen überhaupt nicht mehr darum. In diesem Fall muß natürlich gewährleistet sein, daß sich die Eltern weiterhin um das Tier kümmern und es genauso gut versorgen! Man bedenke bitte auch, daß Kaninchen bei guter Pflege durchaus 10 Jahre alt werden können!

Da Kaninchen in der Natur Rudeltiere sind, sollte man sie keinesfalls alleine halten! Hierbei ist z.B. ein Meerschweinchen kein vollwertiger Ersatz für ein zweites Kaninchen, da diese beiden Rassen absolut verschiedene „Sprachen sprechen“, d.h. sie dulden sich zwar, können sich aber nicht „unterhalten“!

Sollte man sich also für die Anschaffung von 2 Kaninchen entscheiden, ist hier ein Pärchen die beste Lösung. Der Rammler müßte natürlich dann kastriert werden. Da Kaninchen schon mit ca. 12 Wochen geschlechtsreif werden, müßte beim Rammler bereits in diesem Alter eine Frühkastration durchgeführt werden!

 

Stall und Zubehör

Bevor Ihr Euer Kaninchen abholt, müsst Ihr folgende Sachen anschaffen bzw. bereithalten:

-         Stall (Holzstall für draußen, oder Wohnungskäfig für drinnen. Hierbei gilt: der Stall kann für ein Kaninchen nie zu groß sein!)

 

-         Häuschen (am besten mit Flachdach, da Kaninchen gerne erhöht sitzen!)

 

-         Futtertopf für Pellets (hier empfiehlt sich ein Futtertopf, der am Gitter befestigt werden kann, da das Futter so länger sauber und frisch bleibt!)

 

-         Trinkflasche (am besten mit Metallstäbchen, da die Kugeln immer tropfen!)

 

-         Heuraufe

 

   

Futter

Am besten füttert man das Kaninchen morgens und abends.

Morgens:       ca. 3 Esslöffel Pellets (ausgewachsenes Kaninchen)

Abends:         frisches Grünfutter

Immer:            Heu, frisches Wasser

Als Grünfutter eignet sich besonders:

-         Möhren

-         Äpfel

-         Salatgurken

-         Salat (außer Kopfsalat!)

-         Alle Kohlarten nur ganz wenig, da er stark bläht

-         Paprika

-         Keine rohen Kartoffeln!

 

Impfung

Einmal im Jahr sollte man sein Kaninchen beim Tierarzt gegen RHD und Myxomathose impfen lassen! Beide Krankheiten können tödlich enden!